Titel Programmheft Schiffbauergasse 07_08_2018_lq
Programmheft Schiffbauergasse


SUCHEN UND FINDEN
 

SCHIFFBAUERGASSE.DE » AKTUELLES » SFEN

STARTSEITE | DOWNLOADS | KONTAKT | FACEBOOK


Stadt für eine Nacht 2018

24 STUNDEN 30. Juni/1. Juli 14-14 Uhr Eintritt frei

Licht an? Licht aus? Licht an! Denn LICHT ist immer und überall – ob als künstlich erzeugtes oder naturgegebenes Licht und vor allem als Lebensvoraussetzung für Menschen, Tiere und Pflanzen. In Kunst, Kultur und Natur beeinflusst Licht in verschiedener Weise, es zeigt sich als spektakuläres Phänomen in Sonnenuntergängen, Regenbögen, Nordlichtern oder Schatten.

„Licht an!” ist das Motto der STADT FÜR EINE NACHT, die am 30. Juni 2018 zum neunten Mal ihre imaginären temporären Tore öffnet. Eine Vielzahl kreativer Köpfe aus Potsdam und dem Land Brandenburg werden die Stadt auf Zeit auch in diesem Jahr wieder mit Leben füllen und dabei passend zum Motto „Licht an!” zum Nachdenken und Mitmachen anregen: Über das Sparen von Licht und die Entwicklung von günstigen und nachhaltigen Lichtquellen, über Licht in Kunst, Kultur, Wissenschaft und Architektur oder über die poetische und mystische Bedeutung von Licht. Neben den 26 Bewohnern, unter denen sich „alte Bekannte” wie das Rechenzentrum und das Naturkundemuseum ebenso wie „Neubürger” wie das Holzwerk oder das CoderDojo befinden, bieten natürlich auch die Kulturhäuser und Anlieger der Schiffbauergasse wieder ein umfangreiches und kreatives Programm. Auch in diesem Jahr gilt es, sich zwischen Tanzperformances, Theateraufführungen, Lesungen, Konzerten, Ausstellungen und jeder Menge Mitmachangeboten zu entscheiden. Oder man macht einfach alles nacheinander – es sind ja 24 Stunden Zeit. Bei Einbruch der Dämmerung lohnt es sich darüber hinaus, auch einen Blick auf den Tiefen See zu werfen – unter dem Titel „Lichte Horizonte” verwandelt Lichtkünstler Rainer Gottemeier den dunklen Strom in ein rhythmisiertes Bild, ein visuelles Konzert.

Nach einer vermutlich langen und facettenreichen Partynacht steht der Sonntagvormittag dann wieder im Zeichen des Aufwachens – beim Tango auf der Seebühne, bei den Licht-Mitmach-Experimenten vom Extavium im Waschhaus Kulturgarten oder beim entspannten Frühstück irgendwo zwischen Marina am Tiefen See und Restaurantschiff „John Barnett“.


Downloads

Pressemitteilung SfeN 2018 | PDF, 58kB

Kontakt

Landeshauptstadt Potsdam
Fachbereich Kultur und Museum
Juliane Höpfner
Hegelallee 6 - 10, Haus 9
14467 Potsdam
Tel:. +49 331 289-1942
sfen@schiffbauergasse.de

Facebook



Kontakt
Jobs
Disclaimer
Impressum
Landeshauptstadt Potsdam EFRE-gefoerdert


CHOOSE LANGUAGE:
» DE » EN