Kulturinvest!


SUCHEN UND FINDEN
 

SCHIFFBAUERGASSE.DE » AKTUELLES » VERANSTALTUNGEN

31.07.2020 - 00.00 | Junger Tanz

Ein Fingerspiel

Choreografische Explorationen für Zuhause

Wie lassen sich über inspirierende Inhalte Bewegungen generieren? Was sind eigentlich Scores und wie wird ein Tanzrhythmus erzeugt? Die explore dance Choreograph*innen entwickeln für euch Begleitmaterial zu ihren Stücken in Form von Spielanleitungen, die ihr zuhause ausprobieren könnt. Lernt mit choreographischen Werkzeugen zu experimentieren und erfahrt auf spielerische Weise, wie es ist, mit dem Medium Tanz künstlerisch zu arbeiten. Wo hört die einfache Bewegung auf und wo fängt Tanz an? — Probiert es aus! Und wenn ihr nicht alleine üben wollt, verabredet Euch digital mit euren Freund*innen, schickt Euch gegenseitig Eure Ergebnisse und tauscht Euch im Anschluss in einer Videokonferenz über die Spielideen und Eure kreative individuelle Umsetzung aus.
Die Aufgaben richten sich auch an Eltern und Lehrer*innen, die etwas Bewegung in den Familienalltag bzw. in den digitalen Unterricht bringen möchten.
Schickt eure Ergebnisse gerne an info@explore-dance.de. Wir sind auf eure choreographischen Ausarbeitungen gespannt.
 
EIN FINGERSPIEL Eine Geschichte der Welt von Lea Martini und Dennis Deter
Das folgende Fingerspiel (video unten) wurde von den Choreograph*innen Lea Martini und Dennis Deter im Rahmen ihrer Produktion „Eine Geschichte der Welt“ entwickelt. Was ist Klein und was ist Groß? Was entsteht woraus? Denkt und spielt mit, macht eure eigenen Kreationen und ladet andere dazu ein, gemeinsam neue Geschichten zu entwickeln.
Lea Martini studierte zeitgenössischen Tanz und Choreographie in Arnhem am ArtEZ und in Amsterdam an der School for New Dance Development. Sie ist Teil des Kollektivs White Horse und der Performancegruppe Deter/Müller/Martini. Aktuelle choreographische Tätigkeiten umfassen das transdisziplinäre Stück Tanzplage, die Performance Lecture Bacteria und die Zusammenarbeit mit dem Choreographen Akiles the pain project. In verschiedenen Kontexten gibt Lea Workshops oder ist an Tanzprojekten mit und für Kinder und Jugendliche beteiligt (HOUSE CLUB HAU, TuSch, Universität Frankfurt). Als Co-Choreographin der Oper Hesch Affekte am Theater Freiburg arbeitete sie mit siebzig Viertklässler*innen zusammen, bei der Spielzeiteröffnung 2017/18 der Dampfzentrale Bern, einem Stück für Laientänzerinnen, war sie rehearsal director und Co-Choreographin.
Dennis Deter ist gebürtiger Berliner und lebt und arbeitet als Dramaturg, Choreograph und Performer. Er studierte Philosophie und Neuere Deutsche Literatur an der Freien Universität Berlin und interessiert sich für Fußball als Improvisationsperformance. Er arbeitete mit verschiedenen Künstlern wie Gui Garrido, Begüm Erciyas und dem White Horse Kollektiv. Mit der internationalen Performance-Band John The Houseband tourt er seit sechs Jahren europaweit und spielt Bass im Post-Punk Trio Kala Brisella. Seit 2003 arbeitet Dennis eng mit Anja Müller zusammen. Seine letzte Arbeit Blow Boys Blow feierte im Februar 2016 in der Tanzfabrik Berlin Premiere und wurde in der Tanznacht Berlin 2018 wiederaufgeführt.
 
Weitere choreografische Explorationen für zuhause: 
Übungen mit Moritz Frischkorn (zum Stück Transformations)Bommeltutorial mit Lee Méir und Lea Kieffer (zum Stück von hier nach dort) Choreografische Spielanleitungen von Antje Pfundtner (zum Stück Für mich) 

Ort: fabrik Potsdam
Veranstalter: fabrik Potsdam

Mehr Informationen dazu:
https://fabrikpotsdam.de/event/393 »



Kontakt
Jobs
Disclaimer
Impressum
Landeshauptstadt Potsdam EFRE-gefoerdert


CHOOSE LANGUAGE:
» DE » EN